zurück zur Startseite...
Seit Gründung des Vocalensembles fanden mehrere Konzertreisen und diverse Ausflüge statt. Jede Fahrt hatte ihren eigenen Reiz und hat verschiedenste Eindrücke hinterlassen. Wir wollen hier nur die wichtigsten und auch interessantesten Ziele präsentieren und versuchen einen Einblick zu verschaffen.

Fotogalerien

Bei jeder Reise sind natürlich unzählige Bilder entstanden, die in einer kleinen Auswahl zusammengestellt wurden. Um zu den Fotoalben zu kommen, bitte auf die Bilder ganz rechts klicken. Viel Spaß beim Betrachten...

Reiseberichte

Auf der rechten Seite geht's zu den Reiseberichten, die jeweils von einem Chormitglied stammen. Viel Spaß beim Lesen...

|2018 Würzburg|

(Festung Marienberg, St. Kilians Dom, Juliusspital)

  • 34305372_1866648313635496_8191174628350099456_o_2.jpg
  • 34212858_1866263330340661_5814751833150717952_o.jpg
  • 34117635_1866263347007326_4505863685020844032_o.jpg
  • 34158166_1866751766958484_2930315676205711360_o.jpg
  • 34396109_1867420493558278_1332307900420325376_o.jpg
  • 34509149_1867420483558279_5780591419919958016_o.jpg

Endlich mal wieder unterwegs

Würzburg 2018
 
Es führt über den Main, eine Brücke aus Stein
 
Nach längerer Zeit hat sich das Vocalensemble Udin d’ART in diesem Jahr wieder auf Chorfahrt begeben. Würzburg war das Ziel und das bekannte, ehemalige Zisterzienserkloster Himmelspforten, das heute als Exerzitienhaus des Bistums dient, ein wunderbares Domizil für die Zeit unseres Aufenthaltes. Die Hauskapelle lud zum gemeinsamen Singen ein.
 
Vom Kloster Himmelspforten führte uns der Weg in die Stadt stets an der Festung Marienberg vorbei, die sofort ins Auge fällt, wenn man auf der Autobahn A 3 an Würzburg vorbei fährt. Von der Festung führt die Tellsteige hinab zur Alten Mainbrücke, die wir kräftig mit einem Chorsatz von Christian Heiß besungen haben.

Der frisch renovierte Kiliansdom, das Neumünster und die Marienkapelle waren ebenso sehenswert wie das 1576 gegründete Juliusspital mit seinem einzigartigen Weinkeller. Einst wurde das Weingut angelegt, um den Patienten des Spitals „Sauberes Trinkwasser“ anbieten zu können. Wir haben uns bei einer Besichtigung des Weinkellers und einer Weinprobe von der Qualität der Weine des zweitgrößten Weingutes Deutschlands – das größte ist die hessische Staatskellerei Kloster Eberbach – überzeugen lassen.

Die Abende ließen wir im Biergarten des Würzburger Hofbräukellers ausklingen.

Zum Abschluss unserer Fahrt gestalteten wir in der ehemaligen Klosterkirche des Klosters Himmelspforten für den heute dort ansässigen Karmel die Hl.Messe mit unseren geprobten Chorgesängen.

Thomas Kladeck

Aktuelles  RSS-Feed abonnieren

|06.01.19|

Am 17. Januar 2009 verunglückte der Odenthaler Pfr Klaus Anders tödlich "Wie schnell die Zeit vergeht!" Dieser Satz ist wohl zu Anfang dieses neuen Jahres oft zu hören mehr...


|2017|

mehr...


|17.11.17|

Das Jahr geht mit schnellen Schritten dem Weihnachtsfest und auch seinem Ende entgegen. Im liturgischen Kalender unserer Kirche endet das Jahr schon mit dem Christkönigsfest mehr...

Presse

(Kölner Stadtanzeiger - 08.05.2018)

Reichlich Mozart zum Kirchenjubiläum Jubiläums-Konzert im Rückblick der Presse "Der Chor "Udin d'Art" präsentierte sich lebendig, mit Esprit, und wurde vom Orchester präzise mehr...

Archiv

Besucher

seit dem 01.03.09: 285605