zurück zur Startseite...

(Kölner Stadt-Anzeiger - 19.11.2000)

Udin d'Art

Kleiner Chor kann oben mithalten

Odenthal - "Udin d'Art" ist nicht, wie vielleicht jemand vermuten könnte, eine norditalienische Kunstmesse, sondern ein kleiner, aber feiner Chor aus Odenthal, dessen frühe Bezeichnung "Udindarre" die Ableitung ergab. Unter Leitung von Thomas Kladeck hat sich hier ein kleines Vocalensemble formiert, das ganz oben mithalten kann. Zum Kirchweihfest gab es ein erlesenes Programm mit überwiegend A-capella-Musik zwischen Monteverdi und heute.

Intonationsreinheit, Ausgewogenheit der Stimmen und musikalisch durchgeformte Gestaltung waren allen gesungenen Werken gleich. Abwechslung kam durch Orgelbeiträge (es spielten Annette Koster, Monika Dieter und Thomas Kladeck, alle auch als Sänger aktiv) und kleine Besetzungswechsel. So erklang Monteverdis "Beatus vir" mit Orgelpositiv, Louis Lewandowskis "Wie lieblich sind deine Wohnungen" von der Orgelempore. Sehr gut lag dem Ensemble die Romantik, wie die Reger- und Bruckner-Motetten. Nur beim Programmzettel hätte man sich etwas weniger Geheimhaltung gewünscht: die lateinischen oder russischen (oder glagolithischen) Titel hätten vielleicht erläutert werden dürfen. Die Qualität des Odenthaler Ensembles muss sich wohl erst noch herumsprechen, denn allzu viel Publikum war noch nicht in die Kirche St. Pankratius gekommen. Sonst wäre noch mehr Applaus verdient gewesen.